Lisa und Holger ertauchen sich den ersten Stern

.

Freitag, späterer Nachmittag, die Sonne schien, es war warm, endlich richtiges Frühlingswetter. Wir brachen auf in Richtung Nordhausen. Zwei Stunden Autofahrt trennten uns noch von dem anstehenden Ausbildungswochenende.

Vor den Bungalows an der Tauchbasis trafen wir auf Henning und René. Sie hatten bereits einen Tauchgang gemacht. Christiane war auch schon da, Michael erschien wenige Minuten später.

Allgemeines Briefing

  • Nachttauchgang:
    Michael der sich auf das Brevet DTSA*** einstimmen soll, wird Henning, René und Ollo nach Nordhusia führen
  • Abendessen
  • Early Morning Dive vor dem Frühstück um 07:00 Uhr am nächsten Tag:
    Der erste Ausbildungstauchgang für die DTSA*-Aspiranten
  • Frühstück
  • 2. Ausbildungstauchgang für die DTSA*-Aspiranten
  • Flaschen füllen
    Mittagessen
  • 3. Ausbildungstauchgang für die DTSA*-Aspiranten

Nordhusia bei Nacht
In dem klarem, dunklen Wasser, das nur durch unsere Tauchlampen erleuchtet wurde, begegneten uns zahlreiche Krebse, die auf Beutejagd waren. Ein mittelgroßer Hecht zeigte sich wenig beeindruckt von uns. Dann erschien aus der Nacht heraus der Galgen von Nordhusia. Wir tauchten durch die Unterwasserstadt, es war ein faszinierendes Schauspiel.

Gegen 22:30 Uhr in Nordhausen noch etwas zu essen zu bekommen stellte sich als größere Herausforderung dar. Schließlich landeten wir in dem Feinschmeckerrestaurant mit dem großen M.

07:00 Uhr – 7° Wassertemperatur
Erbarmungslos riss uns am nächsten Morgen der Wecker aus unseren Träumen. Wie kann jemand um diese Uhrzeit schon gute Laune haben…? Die Kommunikation litt etwas, so einigten wir uns darauf, miteinander zu sprechen, anstatt WhatsApp-Messages zu posten 😉

2016-04-05 0700Wir rödelten auf. Die Gruppeneinteilung war bereits festgelegt worden, es wurden nur noch einmal die Übungen abgesprochen, dann ging es ins Wasser.

René und Ollo kam von nun an die Tauchlehrer-Rolle zuteil. Zur Vorbereitung auf ihre Tauchlehrerprüfung waren sie für DTSA*-Prüfungen ihrer Schützlinge verantwortlich. Mit wachsamem Auge kontrollierte TL** Henning alles – später gab es Feedback.

Lisa war vollkommen cool
Maske fluten, Maske abnehmen und wieder aufsetzen, sowie einige Minuten ohne Maske tauchen, diese Übungen galt es für die zukünftigen DTSA*-Taucher zu meistern. Bei 7° Wassertemperatur kostete das schon etwas Überwindung. Lisa und Holger zeigten souverän, was sie in ihrer DTSA-Grundtauchscheinausbildung erlernt haben.

2016-04-02 0725  2016-04-02 0730

2 Brötchen und einen Kaffee später standen weitere Übungen auf dem Plan. Nicht alles klappte beim ersten Versuch, aber beim Mittagessen konnten die Tauchschüler stolz auf ihre bereits erbrachten Leistungen zurück blicken.

Mit leckeren Spaghetti im Bauch rüsteten wir zum nächsten Tauchgang auf. Der Aufstieg unter Wechselatmung lief sauber und ordentlich über die Bühne, dennoch stellten wir fest, dass die Konzentration nachließ.

Graskarpfen

Big Mama Burger im Felix
Von der Tauchbasis bekamen wir den Tipp: Im Restaurant Felix bekamen wir auch zu fortgeschrittener Stunde noch etwas zu essen. In angenehmem Ambiente genossen wir unser Abendessen, hatten Spaß und ließen den Abend ausklingen.

Wieder in unseren Bungalows angekommen schauten noch ein paar Filmchen, die während der Tauchgänge aufgenommen wurden, dann fielen alle erschöpft ins Bett.

Morgendämmerung

Early Morning Dive mit Tiefgang
Wir tauchten in wunderbar warmem Wasser, umgeben von vielen bunten Fischen… bis der Wecker dem Szenario ein Ende setzte. Da gibt es doch tatsächlich Menschen, die können noch in Schlafanzughose über ihr Müsli herfallen 🙂

Briefing

Die Aufregung stand unseren Tauchschülern buchstäblich ins Gesicht geschrieben.
Angestrebte Zieltiefe: 21 m.
Das Wrack Charlotte III sollte angetaucht werden. Sicherheitsaspekte veranlassten uns unter Wasser zu Planänderungen.

 

Nach dem Frühstück mussten wir unsere Bungalows räumen.

Ein Abschlusstauchgang, sowie Unterweisung in Erste-Hilfe-Maßnahmen, dann durften Lisa und Holger ihre Gratulation zum Bestehen ihrer Brevets DTSA* entgegennehmen.

IMG_2543IMG_2568IMG_2485

Fotos: Michael Schwarz und Igor Dik

 

.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.