Abtauchen 2012

Neun Grad Celsius zeigte das Thermometer an. Der Regen wechselte von stark auf schwach. Ein mittelkräftiger Wind, der schonungslos durch die Fleecejacke hindurch blies, versetzte den sonst so ruhigen Hennesee in leichten Wellengang.

Heute, einen Tag vor Silvester, trafen sich die Padertaucher – zumindest einige von ihnen – zum traditionellen Saisonende des Jahres 2012.

 

Am Gittermast auf 24 m

Null Sicht – arschkalt
Nun ja, ganz so schlimm war es doch nicht. Der Hennesse hatte eine Temperatur von
6 ° C auf 24 m, die Sicht war tatsächlich recht bescheiden.

Einige Flussbarsche freuten sich über unseren Besuch und begleiteten uns ein paar Meter.

 

 

 

 

 

Kathi mit Tauchlehrer Dirk

Kathi hat die Basics drauf
„Das hat Kathi prima gemacht.“ waren die Worte von Tauchlehrer Dirk direkt nach dem Tauchgang. Mühelos zeigte unsere Novizin, was sie während der Schwimmbad-Ausbildung erlernt hatte nun unter realen Bedingungen im Freiwasser.

Herzlichen Glückwunsch zum Brevet DTSA Basic Diver.

 

Meine Nase ist ganz kalt
Mit noch vorhandenen Weihnachtsleckereien und heißem Tee wärmten sich die Taucher das verkühlte Näschen wieder auf bevor sie die Heimreise antraten.

Nun kann das neue Jahr und mit ihm die neue Tauchsaison kommen.

 

Fotos: Heiner Düsterhaus

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.