Zwei neue Weihnachtssterne

Mutter, der See ruft!“

Aus dem Sauerland drang die Stimme des Hennesees zu ihnen.

Während es sich die Katze am warmen Ofen gemütlich macht, ziehen Klaus und Tobi mit ihrem Tauchlehrer Dirk hinaus in die schneebedeckte Welt um – na was wohl – tauchen zu gehen.

_____

 

Alles eine Frage der Ausrüstung

Solange die Oberfläche des Sees nicht zufriert – und so kalt war es dann doch noch nicht – ist das Tauchen auch im Winter ohne größeren Aufwand möglich.

Die Atemregler müssen für die Tauchgänge in deutschen Gewässern ohnehin kaltwassertauglich sein und ein guter 7 mm Halbtrocken-Tauchanzug plus Eisweste, gepaart mit dem entsprechenden Eifer für den Sport sollten ausreichen, um in dem 7 ° C warmen See nicht ins sofort auszukühlen.

 

Der Eifer stand unseren zukünftigen CMAS* Tauchern buchstäblich ins Gesicht geschrieben.

 

Klaus und Tobi zeigten heute, dass sie auch bei niedrigeren Temperaturen ihre taucherischen Fähigkeiten sicher beherrschen.

Herzlichen Glückwunsch unseren frisch gebackenen CMAS* Tauchern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.