Tauchen im Kreidesee

Das Wochenende vom 25. – 27.09.2020 verbrachten wir am Kreidesee in Hemmoor. Der kleine Ort Hemmoor ist unter Tauchern natürlich bekannt und liegt im hohen Norden in der Nähe von Cuxhaven. Im Laufe des Freitags machten sich daher 11 Taucher/-innen auf den ca. 4 stündigen Weg Richtung Norden.

Nach der Ankunft bezogen wir zunächst die beiden Ferienhäuser direkt in der Nähe des Sees. Schon bald machten sich die ersten Taucher auf Richtung See und erkundeten die vielfältige Unterwasserwelt – denn der See hat einiges zu bieten. In dem ehemaligen Tagebau mit Zementfabrik befinden sich versenkte Boote, Autos und Wohnwagen, Rohrleitungen und vieles mehr. Ein Highlight ist definitiv der Rüttler ab einer Tiefe von 20 Metern – eine Plattform mit LKW, die den Betrieb zur Zeit des Kreideabbaus bis in die 1970er Jahre darstellt.

Außerdem absolvierten einige Taucher erfolgreich Übungen für die DTSA* und DTSA**-Ausbildung.

Abends ging es dann an beiden Tagen über zum gemütlichen Zusammensein. Wir tauschten unsere Erlebnisse aus, planten die nächsten Tauchgänge und hatten insgesamt eine schöne Zeit zusammen. Sogar ein Nachttauchgang konnte Samstagabend noch durchgeführt werden.

Am Sonntagmittag stand schon die Abreise vor der Tür. Nach einem bzw. zwei Tauchgängen am Vormittag wurde das ganze Gepäck wieder eingeladen und die Rückreise angetreten.

Fotos: Tobias Terfort

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.